Einsatz-Detailansicht

Sägewerksbrand fordert Einsatzkräfte

16.11.2015

Flammeninferno in Pirching am Traubenberg

Montag 16. November kurz nach 23:30 Uhr – Sirene! Bereits bei der Anfahrt zum FW-Haus Edelstauden wurde von den Mitgliedern das Schlimmste vermutet bzw. schon gesichtet. Oftmals beübt nun Realität - Brand im Sägewerk. Nach dem Eintreffen des Tanklöschfahrzeuges war sofort klar das dies kein Routineeinsatz werden würde. Die Flammen schlugen bis zu 20 Meter hoch aus dem bereits zum Teil schwer beschädigten Hallentraktes. Sofort nach dem Eintreffen wurde mit dem Schützen des Nebengebäudes begonnen und weitere Kräfte wurden alarmiert. Da keine Personen in Gefahr waren konnte die volle Konzentration auf den Brand gerichtet werden. Der umfassende Angriff der insgesamt elf eingesetzten Feuerwehren brachte bereits um ca. 01:10 Uhr den ersten  Erfolg. Es konnte Brand aus gegeben werden, was aber nicht bedeutet dass der Einsatz somit beendet werden konnte. Dutzende wieder aufflammende Glutnester erschwerten die Löscharbeiten und sorgten damit für eine Einsatzdauer bis 17:00 Uhr. Nur durch das richtige und schnelle Handeln der rund 130 eingesetzten Mitglieder  konnte ein größerer Sachschaden verhindert werden.

Einsatzleiter: ABI KAUFMANN Johann

Eingesetzt waren:

  • FF Edelstauden
  • FF Breitenbuch
  • FF Kirchbach
  • FF Ziprein
  • FF Manning
  • FF Kleinfrannach
  • FF Seibuttendorf
  • FF Maggau
  • FF Schwarzau
  • FF Unterlabill
  • FF Heiligenkreuz am Wassen
  • Rotes Kreuz
  • Polizei

mit 132 Mann!!

Bericht Keine Zeitung...